ÖDP-Kreisvorstand Neumarkt neu gewählt, neuer Beisitzer ist Gerhard Graml

Am Freitag fand die Kreismitgliederversammlung im Naumarkter DJK-Sportehim statt. Dabei wurden auch die Vorstandsmitglieder des ÖDP-Kreisverbandes Neumarkt gewählt. Es bleiben Josef Neumeyer, Berching - Kreisvorsitzender, Hans-Jürgen Gerstner, Lauterhofen - stellv. Kreisvorsitzender, Adolf Winter, Neumarkt - Schatzmeister, Wilfried Hans, Lauterhofen - Schriftführer.

Zu Beisitzern im Kreisvorstand wurden gewählt:
Gerhard Graml, Pilsach-Habertshofen;
Monika Schönfelder-Hans, Lauterhofen;
Wolfgang Branner, Berching;
Peter Zollbrecht, Lauterhofen;
Robert Falk, Berg;
Ludwig Härteis, Lauterhofen;

In seinem Rechenschaftsbericht danke Josef Neumeyer dem ÖDP-Kreisverbands-Team für die gute Zusammenarbeit.

So haben die Lauterhofener ÖDP-ler die Problematik der geplanten Autobahnausfahrtmit mit den Bürgern thematisiert.

Das wichtige Bayerische Volksbegehren gegen den Flächenfraß wurde mit auf den Weg gebracht. Der Landkreis Neumarkt ist hier ein Negativbeispiel mit üppigsten Gewerbegebieten und z.B. der überdimensionierten Umgehung von Mühlhausen mit 4 flächenfressenden kreuzungsfreien Auffahrten.

Aber die Verantwortlichen sind nicht Willens, dabei auch einen wetterfesten asphaltierten Radweg von Pollanten nach Mühlhausen zu ermöglichen; ein Schildbürgerstreich der Autogesellschaft!

Im Marktrat in Lauterhofen und im Stadtrat in Berching wurde immer wieder die Ressourcenverschwendung und das Leben über unsere Verhältnisse angemahnt.

In Lauterhofen orderte die Gemeinde inzwischen auf ÖDP-Initiative Strom aus regenerativen Energien;
leider der Berchinger Stadtrat noch nicht bereit auf Atom- und Braunkohlestrom zu verzichten.

Dafür subventioniert der Berchinger Stadtrat lieber großzügig Grundstücksgeschäfte rund um das Hotel Post und will sich eine sehr teuere sogenannte Kulturhalle leisten.
Diese Halle entsteht versteckt in der Altstadt ohne ausreichende Erschließung.

Wolfgang Branner und Peter Zollbrecht engagieren sich als Zweckverbandsräte in den jeweiligen Wasserversorgungsgruppen Berching-Ittelhofen und Lauterhofen-Pettenhofen.

In Summe leben wir immer noch so bei uns als hätten wir 3 Erden zur Verfügung. - Hier ist unsere Aufgabe!

Hans-Jürgen Gerstner, Adolf Winter, Josef Neumeyer, Wilfried Hans

Zurück