PM Nachrichten Detail

KiGa Plankstetten: Was ist hier Wahrheit, was alternative Wahrheit bzw. Fake-news?

Stadtrat Josef Neumeyer würde sich hier mehr Erkenntnis wünschen; wo gibt es diesen Draht nach oben, den scheinbar der Bürgermeister gefunden hat? Es scheinen spirituelle Rechenkünste bei der Verwaltung vorhanden zu sein!

In den letzen Tagen wird in der Lokalpresse aus verschiedenen Gemeinden von Kindergartenneubauten berichtet;
die Kosten für einen Kindergartenneubau bewegen sich für 2 Gruppen jeweils um ca. 1,2-1,6 Mio Euro.

Ausser in Berching, da kostet der Neubau des Kindergarten im Kloster Plankstetten 2,4 Mio Euro.

Bezusschussungsfähig sind  jeweils Kosten von ca. 1,2 Mio (ein fixer Anteil je Kindergartenplatz),
so das die übliche Gemeinde netto ohne Zuschuss gut eine 1/2 Million € zu leisten hat;
Berching hingegen zahlt netto ein Mehrfaches für die Kindergarten im Kloster Plankstetten; momentan veranschlagt 1,1 Millionen €.

Zusätzlich hätte die Stadt Berching im bisherigen von der Gemeinde ausgestatten Kindergarten im Kloster noch ein Nutzungsrecht von gut 10 Jahren, dieses wird verschleudert; und die Räume des neuen Kindergarten gehen in 30 Jahren voll an die Nutzung des Kloster über; in Summe noch zusätzlich ca. 1/2 Million € zu Lasten der Bürger Berchings.

Der Bürgermeister und sein Kämmerer verkaufen diese Lösung als die Kosten-günstigere gegenüber einer Lösung ausserhalb des Klosters.
Was ist hier Wahrheit, was alternative Wahrheit bzw. Fake-news?

Die Mehrheit des Stadtrates glaubt an die spirituellen Rechnereien;
und die Minderheit bleibt ohne Erleuchtung zurück! So ist das heute mit dem Glauben.
Und mit komplexen Themen befasst sich leider die örtliche Presse nicht!




Zurück

Die ÖDP Neumarkt in der Oberpfalz verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen