Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

3-Köningsklausur und Ehrung von Peter Zollbrecht

ÖDP-Kreisverband Neumarkt traf sich zur 3-Königsklausur in der Schneemühle/Pilsach und ehrte Peter Zollbrecht für 25 Jahre Mitgliedschaft und Engagement.

Das 3-Königstreffen der ödp startete mit einer kleinen Ehrung von Peter Zollbrecht aus Lauterhofen; er ist von Beginn an seit 25 Jahren bei der Neumarkter ÖDP; seine Grundsätze sind:

 

- ökologisch leben, denn unsere Kinder brauchen auch noch gesunden Boden, sauberes Wasser und reine Luft zum Leben.

- demokratisch handeln,

 

statt "Mitschimpfmentalität"; Mitwirkung, mitentscheiden, Verantwortung übernehmen für die gesamte Schöpfung; deshalb

 

- Partei ergreifen für das Leben auf unserer Mutter Erde, denn in der Politik wird die Richtung für eine nachhaltige Zukunft entschieden.

 

 

Peter Zollbrecht ist ein Mann mit praktischem Engagement in der Zivilgesellschalft und in der ÖDP. So ist er auch z.B. ein Pionier im Bereich Solarthermie und Photovoltaik seit zig-Jahren;

bereits zehn Jahre bevor eine Umweltministerin Angela Merkel und sog. Energieexperten von max. 4% Erneuerbaren Energien sprachen.

 

 

Kreisvorsitzender Josef Neumeyer: "Peter Zollbrecht stellt für die ÖDP-Neumarkt inzwischen eine moralische Autorität dar! Er macht uns auch Mut zum Weitermachen, denn nicht der Mainstream entwickelt Zukunftsperspektiven, sondern engagierte Idealisten."

 

 

Bei der Klausur war es eben dann vor allem die moralische Autorität von Peter Zollbrecht, die uns zum Weitermachen aufforderte. So wird die ÖDP bei der Europawahl teilnehmen und Ihre Positionen versuchen zu vertreten:

 

- wir sind glühende Europabefürworter, denn ein vereintes Europa bringt Frieden und Wohlstand.

 

- jedoch sind wir gegen die Auswüchse, die vor allem die Dominanz der Lobbyisten in Europa zeitigt;

 

dies sind vor allem:

 

eine dominierende Kommision, die nicht vom Volk gewählt wird,

ein Reformvertrag von Lissabon, eine Verfassung, die die Regierenden nicht dem Volk zur Abstimmung stellen.

 

 

Wir sind gegen diese Verfassung, denn sie ist eben nicht demokratisch legitimiert, bestätigt den Euratomvertrag u.a. weitere Gelder für die Atomindustrie und fordert u.a. die weitere permanente Aufrüstung!

 

 

Für den Europawahlkampf wollen wir versuchen Dr. Reinhard Erös, den oberpfälzer ÖDP-Spitzenkandidaten, einzuladen;

er ist bekannt durch die Kinderhilfe Afghanistan und fordert/fördert Schulen statt Militär, um den Afghanen zu helfen und deren Wohlwollen zu gewinnen.

Zurück